Logo Praxis für Psychotherapie Köln
Praxis für Psychotherapie
Sebastian Müller-Ost
Direkt zum Seiteninhalt
Psychotherapie-Beschwerden

Zwänge und Zwangstörungen

Menschen mit einer Zwangsstörung haben den inneren Drang oder Zwang, immer wieder bestimmte Dinge zu denken oder zu tun. Häufig erleben die Betroffenen die Zwangsgedanken oder Zwangshandlungen als unangenehm, übertrieben oder sinnlos, können ihnen willentlich aber nichts entgegensetzen, da sie die Konsequenzen fürchten. Ein bekanntes Beispiel ist der Waschzwang, bei dem die Betroffenen sich aus Angst vor Keimen häufig und ausdauernd die Hände waschen.

Im Rahmen einer psychotherapeutischen Behandlung werden die Ursachen für die Entstehung der Zwangsstörung häufig offenbart. Alleine dadurch tritt häufig schon eine Besserung ein. Mit verhaltenstherapeutischen Verfahren lässt sich eine Zwangsstörung weiterhin gut behandeln.

Praxis für Psychotherapie
Sebastian Müller-Ost

Richard-Wagner-Str. 40

50674 Köln


phone: 0221 963 025 63
mobile: 0163 831 85 55
e-mail: praxis@psychotherapie-koeln-mueller-ost.de

Psychotherapie und
Schematherapie
in Köln
lange Linie
Linie
kurze Linie
Psychotherapie Köln auf Facebook teilen.
Link zur Google+
Zurück zum Seiteninhalt